Das gesetzliche Rentenniveau sinkt. Weniger Einzahler bedeuten weniger Rente für immer mehr Rentner, so die häufige Argumentationskette beim Verkauf von Altersvorsorgeprodukten.

Hier ein Auszug aus der Rede von Herrn Dr. Rische, Präsident der Deutschen Rentenversicherung Bund beim 7. Aktuellen Pressesemniar am 26. und 27. Oktober in Würzburg. Er spricht in aller Deutlichkeit die politisch gewollte Rente auf immer niedrigem Niveau an:

„… Ein Unterschreiten der Rentenniveauziele hierdurch ist jedoch unwahrscheinlich. Dennoch möchte ich an das politisch gewollte Sinken des Rentenniveaus erinnern. Nur durch betriebliche und private Altersversorgung lassen sich diese Einbußen kompensieren. …“

Das Sicherungsniveau vor Steuern gibt das Verhältnis zwischen der Rente, die ein Durchschnittsverdiener nach 45 Jahren erhält und dem aktuellen Durchschnittseinkommen an.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.