Interview zur Testamentsvollstreckung (IHK)
– Meeting mit unserem Experten, der dies hauptberuflich durchführt –

Ich habe es schon oft erlebt, dass mein Gegenüber erschreckt, wenn ich davon berichte, dass wir Testamentsvollstrecker (IHK) ausbilden. Dann erkläre den Nachlass-Service, der damit einhergeht. Jetzt sind meine Gesprächspartner wieder entspannt und wissen, dass diese Dienstleistung eine enorme Entlastung für die Nachkommen darstellt.

Beispiel Immobilienvermögen:
Vor Kurzen hat ein Teilnehmer, der sich für unser Seminar angemeldet hat, berichtet, dass aufgrund seiner Kundenbeziehung eine Witwe auf ihn zukam und fragte, ob er die Aufteilung ihres Vermögens nach ihrem Tod erledigen würde. Sie hat zwei Söhnen, der eine lebt in Hamburg und der andere arbeitet seit Jahren in Singapore. Bei allem Stolz auf die beiden, merkt man, dass die alte Dame sehr allein ist. Jedenfalls wolle sie niemandem zur Last fallen, auch nicht mit ihren beiden Häusern im Schwarzwald. Sie möchte, dass es den beiden einfach nur gut geht. – Das ist ein typischer Fall für eine Testamentsvollstreckung. Wenn nun nicht der Erblasser eine Testamentsvollstreckung angeordnet hat oder es durch ein Berliner Testament nicht möglich ist, so bleiben den Erben immer noch die Option, den Testamentsvollstrecker mit den Nachlass-Service zu beauftragen, der die gleichen Tätigkeiten beinhaltet wie eine Testamentsvollstreckung.

Beispiel minderjährige Kinder:
Eine weitere sehr häufig beauftragte Testamentsvollstreckung kommt bei jungen Familien vor: Die Taufe des Neugeborenen steht an und der von uns ausgebildete GenerationenBerater kommt auf die Bedeutung der Sorgerechtsverfügung für die Eltern zu sprechen. Damit legen die Eltern vor dem Gesetz fest, wer sich um ihr Baby kümmert, wenn beiden Elternteile etwas passiert. Damit sind wir im Bereich Erbschaft. Den Eltern gehört bereits eine Eigentumswohnung und beide werden vermutlich in den nächsten Jahren größeres Vermögen erben. Damit wird schnell klar, dass ein Testament benötigt wird, in dem nicht „nur“ die Sorgerechtsverfügung für die Personensorge ein Bestandteil ist, sondern auch ein Testamentsvollstrecker benannt wird, der sich um die Geldanlagen und um die Eigentumswohnung kümmert, Renovierungen veranlasst, Mieter findet, Abrechnungen durchführt usw.

Es gibt so viele interessante Fälle für Testamentsvollstreckung und Nachlass-Service. Allein deswegen ist dies eine sehr spannende Tätigkeit. Doch vor allem handelt es sich um die logische Verlängerung der langfristigen und erfolgreichen Zusammenarbeit mit vermögenden Privatkunden. Nutzen auch Sie die Chance. Mehr Information zum Seminar.

Ich liebe den Austausch hierzu mit unserem exzellenten Referenten. Er ist Testamentsvollstrecker, rechtlicher Betreuer, Ergänzungspfleger, Nachlasspfleger – und hervorragender Referent unserer Seminare. Hier erleben Sie ihn im Interview zur Testamentsvollstreckung.