Generationenberater Bühl 2Die Volksbank Bühl und die Raiffeisenbank Baunatal waren die ersten Banken deutschlandweit, die Privatkundenberater mit einer Zusatzqualifikation zu GenerationenBerater (IHK) weiterentwickelten. Das durchführende Unternehmen, Institut GenerationenBeratung M.Winkler hat sich darauf spezialisiert und diese Weiterbildung mit der DIHK initiiert.

Der Fokus dieser Beratung liegt auf den persönlichen Risiken, die jeden von uns treffen. Die Berater geben wertvolle Tipps zu Vollmachten und Verfügungen und präsentieren Lösungen, wenn es um finanzielle Engpässe im Pflegefall geht oder attraktive Vertragsgestaltung für Vermögensübertragungen außerhalb des Testaments.

Innerhalb eines Jahres haben sich die Tipps der Berater für diese vorausschauende Lebensplanung stetig erweitert. Beste Anregungen dafür kamen von den Kunden selbst, die nach Lösungen für die sehr persönlichen Gestaltungen gefragt haben und engagierte Berater, die sich für deren Belange weit über das übliche Finanzgeschäft einsetzen.

Beispielsweise punkten GenerationenBerater (IHK) mit folgenden Tipps:

  • Sorgerechtsverfügung: für Eltern, Alleinstehende oder Großeltern, die Enkeln etwas zukommen lassen
  • Pflegetagebuch: um Ansprüche unterschiedlichster Art durchzusetzen
  • Haustierverfügung: für alle, die Verantwortung für ein Tier übernommen haben

Sie sehen GenerationenBeratung betrifft die ganze Familie. Und damit erfüllen die zertifizierten Generationenberater (IHK) sehr genau auch den Beratungsauftrag der Bank.

In den folgenden Wochen werden uns gestandene Berater aus ihrem Alltag in der GenerationenBeratung berichten. Ich freue mich schon auf spannenden Begebenheiten, die so nur das Leben erzählen kann!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.