Das Institut GenerationenBeratung (IGB) ist mit folgenden Weiterbildungen nach dem hessischen Gesetz über den Anspruch auf Bildungsurlaub anerkannt:

– GenerationenBerater (IHK) – entwickelt vom IGB –
Geänderte Vorbereitung des Individuums auf das eigene Alter
– DemographieBerater
Neue Aufgaben der Familien, Unternehmen und Kommunen
– Testamentsvollstrecker
Gesellschaftliche Veränderungen und sich daraus ergebende Dienstleistungen

 

Weiterlesen

Rabatte im August für 7 Jahre GenerationenBerater (IHK). 10% Rabatt bei Seminaranmeldung

und bei Notfallordner 7 zahlen – 8 erhalten.

Antworten Sie per Mail an info@institut-generationenberatung.de

oder Anruf: 06063/9517800

Der GenerationenBerater und Testamentsvollstrecker Herr Michael Minder zeigt auf, wie er GenerationenBeratung umsetzt und welche Zusatznutzgeschäfte er umsetzt.

Weiterlesen

Beratungserfolg ist relativ und doch gibt es auch neutral betrachtet Unterschiede. Diese sind oftmals minimal – doch die Wirkung ist enorm. Margit Winkler als Expertin vom Institut GenerationenBeratung gibt Tipps und erklärt den „Unterschied, der den Unterschied ausmacht“.

Weiterlesen

Expandierende Unternehmen brauchen häufig auch Kredit. Für eine gründliche Risikoprüfung sind. Unterlagen und Bilanzen einzureichen, Versicherungen zu prüfen und Gespräche werden geführt bis das Geld auf dem Konto ist.

Weiterlesen

Wir interviewten Herrn Jens-Uwe Klein, von JK FinanzPlanung GmbH, Griesheim, der als Testamentsvollstrecker seit Jahren tätig ist.

Weiterlesen

Wichtigste Vorsorge für Babyboomer: Pflegezusatzversicherung

Flächendeckende tarifliche Bezahlung der Pflegekräfte, mehr Personal und deutlich mehr Pflegebedürftige führen zu steigenden Eigenanteilen bei Heimpflege. Die Bundesregierung hört sich Experten im Gesundheitswesen an.

Weiterlesen

Beim Institut GenerationenBeraratung erwartet Sie eine gemischte Gruppe von Teilnehmern, die aus unterschiedlichen beruflichen Hintergründen sich mit unseren „4 Säulen der persönlichen Vorsorge“ auseinandersetzen. Das sorgt für interessante und kontroverse Diskussionen auf hohem Niveau.

Für Abwechslung zum Seminar und Entspannung sorgt eine historische Stadtführung in Michelstadt.

Weiterlesen

Sie wollten schon immer mal, dass sich der Staat an Ihrer Geschäftskleindung beteiligt? Das geht, wenn erkennbar ist, dass sich ein Label oder ein Hinweis auf eine Gesellschaft oder ein Businessthema auf der Kleidung befindet.

Business Kleidung und entsprechende Accessoires sind Geschäftskosten und damit von der Steuer abzusetzen – auch für Bürotätigkeiten.

 

Weiterlesen

Heikele Themen mit Eltern oder Großeltern besprechen – Beitrag von Margit Winkler vom Institut GenerationenBeratung in der Elternzeitschrift auf der (Oma-Opa-Seite).

Hier können Sie die Elternzeitschrift probelesen.

 

Auf was Kinder achten sollten und wie man das Gespräch am besten vorbereitet, erfahren Sie hier. Wenn man selbst Eltern geworden ist, hat man durch sein Kind häufig eine neue, andere Beziehung zu den eigenen Eltern. Das Kleine ist eine Bereicherung für die ganze Familie, baut Brücken, braucht Aufmerksamkeit und die Großeltern betreuen es vielleicht auch.

Weiterlesen