Seine Ansicht zur Zufriedenheit und wie dies Berater für ihre Kunden erreichen und damit Geschäfte machen. Er geht auch auf den Umgang mit Fragen ein und wie wichtig, dies bei jeder Beziehung ist.

Weihnachten ist Zeit um Danke zu sagen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, für die wertvollen Gespräche und für Ihr geschätztes Feedback. Wir freuen uns darauf, auch in 2019  uns mit Ihnen die kommenden Herausforderungen zu meistern  und uns für den Erfolg unserer Kunden stetig weiter zu entwickeln. Weiterlesen

 

 

 

Sowie Beratung nicht gleich Beratung ist, ist auch Weiterbildung nicht gleich Weiterbildung. Deshalb und für unseren eigenen Qualitätsanspruch haben wir das Audit von Weiterbildung Hessen durchlaufen und sind seit einigen Tagen nun geprüfte Weiterbildungseinrichtung, die Werte und Qualitätsstandards einhält. Weiterlesen

Das Institut GenerationenBeratung (IGB) ist mit folgenden Weiterbildungen nach dem hessischen Gesetz über den Anspruch auf Bildungsurlaub anerkannt:

– GenerationenBerater (IHK) – entwickelt vom IGB –
Geänderte Vorbereitung des Individuums auf das eigene Alter
– DemographieBerater
Neue Aufgaben der Familien, Unternehmen und Kommunen
– Testamentsvollstrecker
Gesellschaftliche Veränderungen und sich daraus ergebende Dienstleistungen

 

Weiterlesen

Rabatte im August für 7 Jahre GenerationenBerater (IHK). 10% Rabatt bei Seminaranmeldung

und bei Notfallordner 7 zahlen – 8 erhalten.

Antworten Sie per Mail an info@institut-generationenberatung.de

oder Anruf: 06063/9517800

Der GenerationenBerater und Testamentsvollstrecker Herr Michael Minder zeigt auf, wie er GenerationenBeratung umsetzt und welche Zusatznutzgeschäfte er umsetzt.

Weiterlesen

Beratungserfolg ist relativ und doch gibt es auch neutral betrachtet Unterschiede. Diese sind oftmals minimal – doch die Wirkung ist enorm. Margit Winkler als Expertin vom Institut GenerationenBeratung gibt Tipps und erklärt den „Unterschied, der den Unterschied ausmacht“.

Weiterlesen

Expandierende Unternehmen brauchen häufig auch Kredit. Für eine gründliche Risikoprüfung sind. Unterlagen und Bilanzen einzureichen, Versicherungen zu prüfen und Gespräche werden geführt bis das Geld auf dem Konto ist.

Weiterlesen

Wir interviewten Herrn Jens-Uwe Klein, von JK FinanzPlanung GmbH, Griesheim, der als Testamentsvollstrecker seit Jahren tätig ist.

Weiterlesen

Wichtigste Vorsorge für Babyboomer: Pflegezusatzversicherung

Flächendeckende tarifliche Bezahlung der Pflegekräfte, mehr Personal und deutlich mehr Pflegebedürftige führen zu steigenden Eigenanteilen bei Heimpflege. Die Bundesregierung hört sich Experten im Gesundheitswesen an.

Weiterlesen