GenerationenBeratung wird gefördertAufgepasst und weitersagen: In den nächsten zwei Jahren unterstützt NRW die berufliche Weiterbildung im besonderen Maß, mit mindestens 50 Prozent und bis zu 2.000 Euro. Das ist für Existenzgründer in den ersten fünf Jahren ihrer Selbstständigkeit und für Unternehmen bis zu 250 Mitarbeiter möglich.

Weiterlesen

Die meisten von uns wollen mit 60 in Rente bankvollmachtgehen – mit 63 Jahren ist das für einige auch realistisch. Natürlich mit Abschlägen. Im Rahmen von 450-Euro-Jobs darf man dazuverdienen. Welche Alternativen gibt es zu Jobs wie Zeitungen austragen, Regale auffüllen, Taxi fahren, Putzen?

Weiterlesen

Generationenberater Bühl 2Die Volksbank Bühl und die Raiffeisenbank Baunatal waren die ersten Banken deutschlandweit, die Privatkundenberater mit einer Zusatzqualifikation zu GenerationenBerater (IHK) weiterentwickelten. Das durchführende Unternehmen, Institut GenerationenBeratung M.Winkler hat sich darauf spezialisiert und diese Weiterbildung mit der DIHK initiiert.

Weiterlesen

Die Weiterbildung zum GenerationenBerater (IHK) schafft einen schnell umsetzbaren Mehrwert für Beratungen. Die Vorgehensweise unterscheidet sich von herkömmlichen Gesprächen. Und die Ergebnisse auch: Produktion im Bereich Pflegeabsicherung und Rentenversicherungen und extrem viele Empfehlungen ist der Hauptnutzen.IHK_Bild2 (2) Weiterlesen

Junge GenerationenBeraterGenerationenBeratung spricht in aller Regel Kunden ab etwa 50 Jahre an. Ab dem zweiten Termin trifft sich meist die Familie beim Berater – Familienkonferenz. Dabei gibt es neben rechtlichen, finanziellen und medizinischen Infos viele Aspekte, die gerade die Jüngeren interessieren: Sorgerechtsverfügung, Pflegetagebuch und Elternunterhalt.

Weiterlesen

Es gibt einen Grund zu feiern: Seit nunmehr einem Jahr bildet das Institut GenerationenBeratung in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mannheim Finanzdienstleister zu Experten für die persönliche Vorsorge aus. Dass sie in Zukunft immer wichtiger werden, belegen die vergangenen zwölf Monate des Instituts.

Weiterlesen

bankvollmacht Die Zertifizierung zum GenerationenBerater (IHK) feiert einjähriges Jubiläum. Einer unserer ersten Gratulanten: Uwe-Matthias Müller vom Bundesverband Initivate 50 Plus e.V. Im ersten Teil unseres Gesprächs hat er mit uns darüber gesprochen, warum die Generation 50Plus gestärkt werden müsse. Im zweiten Teil erklärt er, was einen guten Generationenberater ausmacht.

Weiterlesen

Generationenberater BühlDas Institut GenerationenBeratung feiert Jubiläum: Vor genau einem Jahr haben wir die ersten GenerationenBerater der Volksbank Bühl IHK-zertifiziert. Ausgebildete Berater stehen ihren Kunden in den wichtigsten Fragen der persönlichen Zukunftsgestaltung zur Seite, informieren über Vollmachten, Versicherungen und Finanzlösungen.

Dass neue Wege für die Generation 50Plus gefunden werden müssen, steht außer Frage. Das sieht auch Uwe-Matthias Müller vom Bundesverband Initivate 50Plus e.V. so. Im Interview spricht er mit uns über die Generation 50Plus sowie ihre Bedürfnisse und erklärt, worauf es bei einer guten Beratung der Zielgruppe ankommt. Teil eins des Gesprächs dreht sich um die spannende Frage, warum die Generation 50Plus gestärkt werden muss.

Weiterlesen

Bei den Kursen GenerationenBerater (IHK) und GenerationenBerater, vertriebsorientiert als offene oder hausinterne Variante weise ich immer auf mögliche Zuschüsse von Staat, Land oder aus EU-Mitteln hin. Denn wer eine Qualifizierung absolvieren will, für den stellt sich nicht zuletzt die Frage nach den Kosten. Es gibt die Bildungsprämie als staatliche Förderung und je nach Bundesland unterschiedliche Zuschüsse oder Bildungsurlaub. Das Institut GenerationenBeratung ist anerkannter Weiterbilder und kann diese Zuschüsse anrechnen. Verschaffen Sie sich mit der nachfolgenden Tabelle einen ersten Überblick.

Weiterlesen

Der GenerationenBerater ist der Finanzberater für Kunden ab etwa 50 Jahren. Er managt und unterstützt bei allen Fragen rund um die Vorsorge: rechtlich, medizinisch und finanziell. Gerade im Letzteren ist er ein echter Profi, der viele Lösungen parat hält – sonst agiert er als Tippgeber.

Ein „Sekretär“ für den Kunden
Ich nenne den GenerationenBerater auch gern „Sekretär“ für den Kunden – eben jemanden, dem man vertraut und mit dem man über alles sprechen kann, der Projekte vorantreibt und unterstützt. Mit einer professionellen GenerationenBeratung wissen Sie Ihr eigenes Projekt „Sicherheit und Vorsorge“ in trockenen Tüchern und können so Ihr Leben restlos gut genießen, ohne sich Sorgen um die Vorsorge zu machen? „Eine Last fällt von den Schultern und man kann wieder genussvoll mit seinem Vermögen umgehen“, so das Resümee eines gestandenen Beraters nach wenigen Gesprächen. Denn notwendige Sicherheitspakete sind geschnürt. Weiterlesen